+++ Pressemitteilung +++

Verpackungshersteller signiert mit virtueller Poststelle jede E-Mail zum Schutz gegen Phishing und SPAM

Berlin, 30. Juni 2005

Zertificon Solutions schützt E-Mail-Kommunikation bei Bischof + Klein

Die Bischof + Klein GmbH & Co. KG (B+K-GRUPPE) schützt im Interesse einer sicheren E-Mail-Kommunikation jede ausgehende E-Mail mit einer elektronischen Signatur. Der europäische Verpackungshersteller verwendet dafür das Z1 SecureMail Gateway des Berliner IT-Sicherheitsspezialisten Zertificon Solutions. Diese server-basierte Lösung für E-Mail-Verschlüsselung und Signatur wird flächendeckend zum Schutz von E-Mail und erstmalig konsequent zur Vorbeugung von Phishing und SPAM eingesetzt. Weil Z1 SecureMail Gateway alle E-Mails einer Organisation zentral sichert und entsichert, wird es auch als virtuelle Poststelle bezeichnet.
Dieter Schmedt, Leiter des Informationsservice der B+K-GRUPPE: „Wir wollen unseren Geschäftspartnern signalisieren, dass elektronische Post von Bischof und Klein vertrauenswürdig ist. Daher signieren wir standardmäßig alle ausgehenden eMails. Wir setzen das Z1 SecureMail Gateway ein und schützen so unsere komplette E-Mail-Kommunikation vor Fälschungen und Manipulationen.“

Um jede E-Mail mit einem Herkunftsnachweis zu versehen, entschied sich die B+K-GRUPPE für die Nutzung von Benutzerzertifikaten. Die Gültigkeit der Zertifikate – und damit die Echtheit der Signatur – kann von allen kommerziellen E-Mail-Programmen wie Microsoft Outlook und Lotus Notes aber auch von Free-Mailern wie Mozilla Thunderbird angezeigt werden.

Mit einer solchen Digitalen Signatur wird eine E-Mail zum einen vor unerkannter Manipulation geschützt. Zum anderen lässt sich mit mathematischer Exaktheit feststellen, ob sie von einem Mitarbeiter der B+K-GRUPPE stammt. Bei Geschäftspartnern, die ebenfalls ein Z1 SecureMail Gateway im Einsatz haben, erfolgt diese Prüfung automatisch.

Die B+K-GRUPPE hat sich für die Lösung von Zertificon entschieden, weil sie bei den „betriebswirtschaftlichen Aspekten überzeugte, sehr kompakt ist und sich sehr einfach in eine bestehende Infrastruktur implementieren lässt. Sie bietet Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit, ist mit anderen IT Security Systemen kombinierbar und setzt unsere Security-Policy automatisch für alle Anwender um.“ so Dieter Schmedt, Leiter des Informationsservice der B+K-GRUPPE.