+++ Pressemitteilung +++

Virtuelle Poststelle im Outsourcing

Berlin, 14. Juni 2005

Die Cellent AG wird erster Anbieter von E-Mail-Verschlüsselung und Signatur als Managed Security Services

Auf der Basis des Z1 SecureMail Gateway – die „Virtuelle Poststelle“ des Berliner Softwarespezialisten Zertificon Solutions – bietet die Cellent AG künftig fälschungssichere und vertrauliche E-Mail-Kommunikation als Outsourcing-Dienstleistung (Managed Security Services) an.

Im Auftrag seiner Kunden betreibt und verwaltet der Stuttgarter Dienstleister in seinem Rechenzentrum ein leistungsfähiges und ausfallsicheres Z1 SecureMail Gateway. Die E-Mail-Nachrichten gelangen über eine sichere Datenverbindung ins Cellent-Rechenzentrum. Dort werden sie gemäß der Security-Policy des Kunden signiert, ver- oder entschlüsselt bzw. die vorhandenen Signaturen überprüft. So bleiben sensible und wertvolle Daten auf ihrem elektronischen Weg unverfälscht und vor unbefugtem Mitlesen geschützt.

Gerade für mittelständische Unternehmen ist diese Art des E-Mail-Schutzes von Vorteil: Hardware-Inverstitionen entfallen, sie bezahlen lediglich für die Nutzung der Software während die IT-Fachleute von Cellent für den reibungslosen technischen Betrieb sorgen.

E-Mail ist vielfältigen Bedrohungen ausgesetzt: Im Internet sind sie an jedem Knotenpunkt und bei der Übertragung lesbar. Die Inhalte sowie die Absender-Adresse lassen sich problemlos fälschen. Außerdem verbreiten sich Computer-Viren in E-Mails, die mit vertrauenswürdigem Absender getarnt sind. Auch beim Phishing (= Password Fishing) täuscht der Autor der Nachricht eine falsche Identität vor.

Das Z1 SecureMail Gateway bietet als Gegenmaßnahmen automatische Verschlüsselung und Signatur für S/MIME und PGP an zentraler Stelle. Damit wird die Security-Policy lückenlos umgesetzt und die einzelnen Mitarbeiter von der Umsetzung der Sicherheitsmaßnamen entbunden.

Neben dem Managed Security Service (MSS) betreut die Cellent AG diese Form der E-Mail-Security auch wenn das Z1 SecureMail Gateway wie gewohnt zwischen Mailserver und Internet vor Ort steht und das Management der externen Zertifikate durch Z1 Backbone of Trust beim Kunden erfolgt.