+++ Pressemitteilung +++

„Z1 SecureMail Messenger 2.0” von Zertificon mit erweitertem Funktionsumfang ab sofort verfügbar

Berlin, 23. Februar 2007

Sicherer E-Mail-Verkehr für alle Kommunikationspartner

Berlin, 23. Februar 2007 Der „Z1 SecureMail Messenger” von Zertificon ermöglicht vertraulichen E-Mail-Verkehr für jedermann. Denn die Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass sie im Gegensatz zu herkömmlichen E-Mail-Verschlüsselungs-Lösungen keine PKI-Technologie und Zertifikate erfor­dert, um sicheren E-Mail-Austausch mit externen Kommunikations­partnern zu realisieren. Anstelle per E-Mail wird die Nachricht über einen Webserver via SSL-verschlüsseltem HTTPS ausgetauscht. Ab sofort ist die Version 2.0 des Z1 SecureMail Messengers verfügbar und beinhaltet zahl­reiche neue Features und Optimierungen.

Die Version 2.0 des Z1 SecureMail Messengers zeichnet sich neben der starken Vereinfachung der Bedienung sowie der Automatisierung des Systembetriebs durch zahlreiche neue Features aus. Ein wesentliches Novum ist die Verfüg­barkeit des Messengers künftig auch als Stand-alone-Produkt, das optimal zu den weiteren Lösungen der Z1 SecureMail-Familie kompatibel ist. Eine weitere Neuheit ist die Quota-Unterstützung (sowohl auf Man­dan­ten- als auch auf User-Ebene). Der Speicherplatz für die Nachrichtenablage pro User kann somit künftig begrenzt werden. Auch zeichnen Features wie eine automatisierte Routine bei Vergessen des User-Passwortes – ähnlich wie bei Mailern, Shops etc. – die er­weiterte Lösung aus.

Intelligente Optimierung für Administratoren und externe Benutzer

Mit der Version 2.0 konnte eine Vereinfachung der Bedienung auf Basis der reichhaltigen Erfahrungen und des Kun­den­feedbacks erreicht werden. Dies ergibt sich aus der optimierten Menü-Struktur für den Administrator mit umfangreichen Filter- und Sortiermöglichkeiten für Ac­counts, Nachrichten und Logs. Die Verbes­serung des Loggings erlaubt eine denkbar ein­fa­che Nachverfolgung bzw. Dokumentation und Überwachung des Betriebs. Hin­zu kommt eine vereinfachte Bedienung für den externen Benutzer durch das schlan­­kere Erscheinungsbild sowie schnellere Reaktionszeiten. Außerdem ist die neue Version durch die Automatisierung des Systembetriebs gekennzeichnet. Es ergeben sich da­durch Vorteile wie optimierte Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit. Der Backup-Prozess ist künftig automatisierbar. Das Konfigurieren und Recovery der Backups ge­schieht dabei auf einfache Weise über die GUI. Veraltete Nachrichten wer­den, wenn der User sich über längere Zeit nicht mehr angemeldet hat, einfach optional archiviert und/oder gelöscht.