Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt.
Your browser is not supported any more.

+++ Pressemitteilung +++

Zentrales externes Zertifikatsmanagement von Zertificon vereinfacht E-Mail-Verschlüsselung

Berlin, 09. September 2008

IT-Security-Spezialist stellt Release 2.2, Service Pack 1, des Z1 Backbone CertServers vor

Zertificon präsentiert die neue Version 2.2 seines „Z1 Backbone CertServers” – eine Komponente der bewährten Lösung zur zentralen E-Mail-Verschlüsselung und –Signatur „Z1 SecureMail Gateway”. Das Modul führt komplexe PKI-Funktionen wie die Abfrage, Validierung und die Verwaltung der erforderlichen X.509-Zertifikate sowie OpenPGP Public Keys der externen Kommunikationspartner zentral, transparent und weitest­gehend automatisiert durch. Das neue Release 2.2, Service Pack 1, enthält maßgebliche Verbesserungen und Vereinfachungen, die ab sofort zur Ver­fügung stehen.

Der „Z1 Backbone CertServer” übernimmt automatisch die Suche und Be­schaffung sowie die Validierung der externen Zertifikate. Anstatt jede einzelne App­li­­kation mit diesen Aufgaben zu belasten, geschieht das komplette externe Zer­ifikatsmanagement zentral und serverbasiert. Mittels des Z1 Global TrustPoints (www.globaltrustpoint.com), der auf der Technologie des Z1 Backbone basiert, können X.509-Zertifikate und OpenPGP-Schlüssel einfach per Web­browser von jedermann gefunden werden. Die akzeptierten CAs (Certificate Authorities) und TrustCenter werden vom Betreiber im Backbone verwaltet.

Optimierungen zur einfachen und sicheren E-Mail-Kommunikation

Als eine der maßgeblichsten Verbesserungen des Z1 Backbone CertServers hat Zertificon eine alternative Z1 Cluster-Technologie implementiert. Mit dieser neuen, äußerst robusten Synchronisations-Lösung sind verteilte Z1 Cluster-Rollouts auch über redundante Standorte möglich, die über das Internet oder andere nicht hochverfügbare Kanäle verbunden sind. Die Cluster-Kommunikation ist dabei durch starke Verschlüsselung und Signatur gegen Manipulation und Abhören gesichtert. Des Weiteren ermöglicht diese Technologie die Durchführung von Software-Updates und Backup-Erstellung ohne Produktionsunterbrechung im laufenden Betrieb. Diese Z1 Cluster-Technologie hat sich bereits seit einiger Zeit bei zahlreichen Installationen der Z1 SecureMail Station bewährt. Darüber hinaus hat Zertificon Usability-Optimierungen in der Admin-GUI vorge­nommen, die den Betrieb des externen Zertifikatsmanagements noch weiter vereinfachen. Außerdem wurde die Performance bei der parallen Meta-Suche von OpenPGP Public Keys in multiplen PGP Key Servern weiter erhöht sowie der manuelle Bulk-Import von X.509-Zertifkaten und OpenPGP Public Keys ver­bessert. Der Einsatz des Z1 Backbone CertServer ist als Dienstleistung durch einen Application Service Provider (ASP) oder Managed Security Service Provider (MSSP) als Applikations-Cluster möglich.


Top

Zertificon-Newsletter

×

Aktuelles zu unseren Z1 Produkten und allgemeine Informationen zum Thema E-Mail- und Datensicherheit –
ca. 12 x jährlich, jederzeit abbestellbar

Jetzt abonnieren!