+++ Pressemitteilung +++

Steigende Fehlerquoten gefährden den Wirtschaftsschutz im Jahresendgeschäft

Berlin, 08. Dezember 2016

Der Dezember ist in den meisten Firmen die heiße Zeit der Angebote und Deals. Das florierende Jahresendgeschäft erfreut auch Wirtschaftsspione, die nun vermehrt sensible Daten abfangen können. Für Firmen ist es nun besonders wichtig, dass abgefangene Daten für Cyberkriminelle nicht verwertbar sind.

Ein wirksames Mittel ist die professionelle Verschlüsselung der Kommunikation. Dabei gilt: Je höher der Automatisierungsgrad, desto weniger anfällig ist die IT-Sicherheit für Fehler durch ein erhöhtes Datenaufkommen.

email-versand-im-jahresendgeschaeft

Unter Druck passieren Fehler.
IT-Sicherheit kann vom einzelnen Mitarbeiter nicht gewährleistet werden.

Liegt die Verantwortung für die Verschlüsselung hingegen bei den Mitarbeitern, steigt die Fehlerquote mit der Anzahl der zu bearbeitenden E-Mails. Auch die intensivsten Schulungen zur Sicherheitssensibilisierung können dagegen nichts ausrichten. Die Abläufe bei der Verschlüsselung von E-Mails sind sehr komplex und fehleranfällig, wenn Mitarbeiter die Verschlüsselungszertifikate der Kommunikationspartner selbst beschaffen und validieren müssen. Auch die Weitergabe von Schlüsseln und Passwörtern durch Mitarbeiter skaliert nicht. So kollabiert ein System, das den Mitarbeiter als aktiven Teil der vertraulichen E-Mail-Kommunikation einbindet, in Stoßzeiten besonders schnell.

Einmal korrekt eingerichtet, arbeitet ein Z1 SecureMail Gateway zuverlässig die eingestellten Prozesse ab“, sagt Dr. Burkhard Wiegel, Gründer und Geschäftsführer des Berliner Verschlüsselungsspezialisten Zertificon, und ergänzt: „Auch für vertrauliche Dateien, die zu groß für den E-Mail-Anhang sind, haben wir eine komfortable Lösung ohne Fehlbedienungsrisiken im Portfolio.“

Wem nun in diesem Jahr nicht mehr die Beschaffung und Inbetriebnahme einer Gateway-Lösung gelingt, der kann über das Anfrageformular schon jetzt den Grundstein legen für ein sicherheitstechnisch entspanntes Jahresendgeschäft in 2017.


Pressemitteilung im PDF-Format herunterladen