Ihr Browser ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt.
Your browser is not supported any more.

+++ Pressemitteilung +++

„Z1 KickMail” via PDF: Verschlüsselter E-Mail-Austausch leicht gemacht

Berlin, 03. April 2007

Zertificon stellt optimierte Zustellfunktion für vertrauliche E-Mail-Kommunikation vor

Die Zertificon Solutions GmbH macht ab sofort den Austausch verschlüsselter Nachrichten via PDF möglich und vereinfacht somit die vertrauliche E-Mail-Kommunikation erheblich. Dabei handelt es sich um eine Optimierung ihrer in die E-Mail-Verschlüsselungs-Lösung „Z1 SecureMail” integrierte Zustellfunktion „Z1 KickMail”. Die Funktion zur Spontanverschlüsselung erfordert auf Seiten des Nach­rich­ten-Empfängers keinerlei Schlüsselmanagement bzw. zusätzliche Soft­ware und bietet da­her auf ideale Weise höchste Sicher­heit sowie denkbar ein­fache Hand­­habung.

Die Funktion Z1 KickMail ist Bestandteil der E-Mail-Verschlüsse­lungs­lösung Z1 SecureMail von Zertificon, die ausgehende Nachrichten signiert und ver­­schlüsselt. Mit Z1 KickMail wurde die E-Mail bisher als Passwort-ver­schlüssel­ter HTML-Anhang von Z1 SecureMail an einen Empfän­ger direkt zugestellt – nach diesem Verfahren arbeiten fast alle E-Mail-Verschlüsselungs-Lösungen. Da Stan­dard-E-Mail-Programme wie Outlook, Lotus Notes etc. keine Funktion bieten, vertrauliche Nachrichten via Pass­wort­ zu entschlüsseln, muss die Nach­richt zur Entschlüsselung inkl. Passworteingabe zurück zum Aus­gangs-Server transportiert werden. Der ge­samte Vorgang führt dazu, dass die E-Mail insge­samt dreimal zwischen Z1 SecureMail und Empfänger übertragen werden muss.

Um diesen Prozess zu vereinfachen, hat Zertificon ihr sicheres Übertragungs­verfahren Z1 KickMail weiter­entwickelt. Die neue Lösung wandelt die verschlüs­sel­ten Nach­richten samt Anhang in PDF-Dokumente um und ermöglicht somit eine einfache Über­tragung der verschlüsselten Nachricht (128 Bit) an den Empfänger. Problemlos kann dieser den Anhang mittels Passwort öffnen, lesen und die Datei aus dem PDF-Reader mit einem einzigen Mausklick in sein Standard-Mailprogramm importieren. Der Vorteil dieser Transportart ist, dass kein Zugriff auf den Ausgangsserver mehr erfor­derlich ist, da alles Client-basiert geschieht, und der Vorgang schnell und denkbar einfach erfolgt. Einzige Voraus­setzung: der Empfänger sollte über einen PDF-Reader verfügen. Gleichzeitig erhält dieser die Mög­lichkeit, vertraulich zu antworten. Die Lösung umfasst dabei weitere Vorteile wie die Unterstützung der elektronischen Signatur, die Forma­tierung bzw. das Layout des PDFs (Briefkopf, Logo etc.), bietet Archivierungs­möglichkeiten für den Empfän­ger und erfordert auf dem Z1 SecureMail-Ausgangsserver keinerlei Speicherung der Nachrichten.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig. Quer durch alle Branchen können Organi­sationen und Unternehmen jetzt mit ihren Kunden und Geschäftspartnern äußerst flexibel und vertraulich auf einfache Weise kommunizieren – vom Rechtsanwalt über den Steuerberater bis hin zur Bank.


Top

Zertificon-Newsletter

×

Aktuelles zu unseren Z1 Produkten und allgemeine Informationen zum Thema E-Mail- und Datensicherheit –
ca. 12 x jährlich, jederzeit abbestellbar

Jetzt abonnieren!