Zertificon Blog

Als Hersteller von Verschlüsselungslösungen schreiben wir hier zum Thema "sichere geschäftliche Kommunikation".

TIPPS & BEST PRACTICE   21. SEP 2021

Patentierte E-Mail-Verschlüsselungslösung für den Austausch mit Kontakten ohne Zertifikate

Während Ihrer Recherche nach einer E-Mail-Verschlüsselungslösung kann es passieren, dass Sie Information erhalten, die den Eindruck entstehen lassen, dass Zertificon mit der Lösung für spontane passwortbasierte E-Mail-Verschlüsselung ein bestehendes Patent verletzen würde. Sortieren Sie diese Information direkt in den Bereich „Fake News“.

Hier nun der Faktencheck

Das in Frage kommende Patent gehört heute der Schweizer Post und stammt aus dem Jahre 2003. Es beschreibt eine inzwischen unzureichende technische Möglichkeit zur E-Mail-Verschlüsselung ohne Zertifikate. Die technischen Voraussetzungen beim Sender und Empfänger haben sich seit 2003 deutlich gewandelt. Damals war es sehr wichtig, Datenpakete klein zu halten, um User nicht durch lange Ladezeiten zu verärgern. Browser hatten viel weniger Funktionen: Firefox steckte in den Kinderschuhen, Chrome war noch nicht entwickelt. Die Welt nutze Windows XP mit dem Internet Explorer 6.0. Mobiles Internet und Smartphones waren noch nicht erfunden. Heute dagegen werden E-Mails insbesondere von Endverbrauchern überwiegend auf dem Smartphone gelesen. Patent für E-Mail-Verschlüsslung im Laufe der Zeit

Die technische Entwicklung schreitet stetig voran –
Technologie aus dem Jahr 2003 ist inzwischen veraltet.

E-Mail-Verschlüsselung mit Endkunden ohne Zertifikate muss heutigen Nutzeransprüchen gerecht werden

Bei Zertificon legen wir seit jeher Wert darauf, am Puls der Zeit zu sein, die jeweils aktuellsten Technologien zu nutzen und den Kunden in seiner E-Mail-Umgebung zu unterstützen. Eine Softwareentwicklung aufbauend auf einem bald auslaufenden, fast 20 Jahre alten Patent aus dem Jahre 2003 würde es uns nicht erlauben, moderne und effiziente Lösungen anzubieten. Unser Z1 SecureMail Gateway ermöglicht die spontane verschlüsselte Kommunikation mit jedem Kontakt, ob mit oder ohne Zertifikate auf jedem Endgerät – selbstverständlich ohne dabei ein Patent zu verletzen. Kommen Sie gern auf uns zu und erfahren Sie, warum bereits über 25% der TOP 100 der deutschen umsatzstärksten Unternehmen beim Thema sichere geschäftliche E-Mail auf Zertificon setzen. Wir haben auch für Sie die passende Lösung. Noch immer verunsichert? Fragen Sie Ihre Quelle nach einer schriftlichen Stellungnahme. Sie werden sehen, die getroffenen Aussagen wird niemand schriftlich festhalten. Zu hoch sind die Sorgen vor wettbewerbsrechtlichen Konsequenzen bei der nachweisbaren Verbreitung von unwahren Behauptungen.